Spenden

Forschungskolloquium 2009

Zur Zukunft der Menschenwürde

Schwerpunkt: Ethik

 
 

KunstRaumRhein veranstaltete das Forschungskolloquium «Zur Zukunft der Menschenwürde» (Thema Ethik) an der Uni Basel vom 21. bis 22. März 2009.

Klaus Leisinger von der Novartisstiftung für Nachhaltige Entwicklung sprach über die Chancen und Probleme, welche sich im Rahmen der Tätigkeit eines globalisierten Grosskonzerns ergeben.  

Der Völkerrechtler Ted van Baarda schult im niederländischen Verteidigungsministerium Entscheidungsträger von global agierenden Streitkräften. Er erläuterte Probleme der Militärethik und berichtete aus praktischen Erfahrungen.  

Paul Mackay, Leiter der Sektion für Sozialwissenschaften und Vorstand am Goetheanum ging der Frage nach, welche Bedeutung die individuelle Freiheit in Bezug auf Ethik und Liebe hat und erläuterte, wie Schicksal und Freiheit zusammengedacht werden können.  

Reinhard Erös, ehemaliger Arzt und Offizier bei der deutschen Bundeswehr, berichtete von seinen Erfahrungen in Afghanistan, wo er seit längerem mit seiner Familie lebt. Aus eigenem Engagement hat er mit seiner Familie bereits 25 Schulen aufgebaut und ist zweifellos einer der besten Kenner der gesellschaftspolitischen Verhältnisse Afghanistans. Sein Vortrag war eine «Mischung aus Erlebnisbericht und Politikerschelte». Infos Afghanistan:  www.kinderhilfe-afghanistan.de    

Allen Rednern war gemeinsam, dass sie auf die ethischen Fähigkeiten des Individuums rekurrierten, welche nicht ohne weiteres zugänglich sind, sondern in individueller Arbeit erkämpft werden müssen. Dazu sind umfassende Ansätze unumgänglich,  die auch die tieferen Aspekte der Problematiken miteinbeziehen.  

Die Moderatorin Dorothée Deimann: «Zu den immer positiver werdenden Wissensinhalten der intellektuellen Welt, die hauptsächlich unsere Köpfe versorgt, müssen wir den Mut aufbringen, uns bewusst wieder den spirituellen Kräften zuzuwenden. Sonst bleibt es bei frommen Reden und wirklichkeitsfremden Sozialprogrammen.»  

 

Tarokdd ProductionExposition