Spenden

Prof. Dr. Ekkehart Krippendorff

Vita

  • Geb. 22. März 1934, Eisenach/Thüringen.
  • Verheiratet mit Eve Slatner (1962), zwei Söhne (1965 und 1967).
  • 1954-59 Studium der Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft an den Universitäten Freiburg/Brsg., Tübingen und Freie Universität Berlin
  • 1959 Dr.phil., Tübingen (bei Professor Theodor Eschenburg)
  • 1960-61 Fulbright Stipendiat, Harvard University, Cambridge, USA
  • 1961-62 Assistent, Yale University, New Haven, USA
  • 1962-63 Stipendiat, Rockefeller Foundation, Columbia University, New York, USA
  • 1963-68 Assistent am Fachbereich Politische Wissenschaft, FU Berlin
  • 1968-69 Gastprofessor an der City University und Columbia University,  New York, USA
  • 1969-78 Professor für Internationale Beziehungen, Johns Hopkins University, Bologna Center, Bologna, Italien
  • 1972 Habilitation in Politikwissenschaft, Universität Tübingen
  • 1970-71 Gastprofessor an der Università degli Studi, Siena, Italien
  • 1975 Gastprofessor an der University of Sussex, England
  • 1976-79 Gastprofessor für Geschichtsphilosophie, Università degli Studi, Urbino, Italien
  • 1978 -99 Professor für Politikwissenschaft und Politik Nordamerikas,  John F. Kennedy-Institut für Nordamerikastudien /  Fachbereich Politische Wissenschaft, FU Berlin
  • 1985 Gastprofessor für Friedensforschung an der Todai University, Tokyo, Japan
  • 1987 Gastprofessor am Institut für Höhere Studien, Wien, Österreich
  • 1987/88 Akademie-Stipendium der Stiftung Volkswagenwerk
  • 1996/97 SEL-Stiftungsprofessur, TH Darmstadt
  • 1998 Research Fellow, Thomas Jefferson Memorial Foundation, Charlottesville, VA, U.S.A.
  • 1999 Emeritierung.  Festschrift:  Thomas Greven und Oliver Jarasch (Hg.): Für eine lebendige Wissenschaft des Politischen. Umweg als Methode, Frankfurt/M. (Suhrkamp) 1999, 245 S. (mit Bibliographie im Anhang)
  • 2001 Visiting Fellow, Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK) Wien
  • 2003 Premio letterario "Città delle Rose" für die italienische Übersetzung der "Kunst, nicht regiert zu werden" (L'arte di non essere governati; Fazi Editore)
  • 2007 Fondazione Bogliasco, Fellow (März/April)

Publikationen (Auswahl):

 

Monographien 

  • Die Liberal-Demokratische Partei Deutschlands in der sowjetischen Besatzungszone, 1945-48. Entstehung, Struktur, Politik. Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Bd. 21. Düsseldorf: Droste Verlag, 1961
  • Die amerikanische Strategie. Entscheidungsprozeß und Instrumentarium der amerikanischen Außenpolitik. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1970 
  • Peace Research and the Industrial Revolution. Occasional Paper no. 3, The Johns Hopkins University, Bologna Center, 1973; 36 S. 
  • Internationales System als Geschichte. Einführung in die Internationalen Beziehungen, 1. Frankfurt/M., New York: Campus Verlag, 1975 
  • Migration in the Evolution of the International System. Discussion Paper no. 16, The Johns Hopkins University, Bologna Center, 1976; 43 S. 
  • Internationale Beziehungen als Wissenschaft. Einführung, 2. Frankfurt/M.: Campus Verlag, 1977 
  • Minorities, Violence, and Peace Research. Occasional Paper no. 20, The Johns Hopkins University, Bologna Center, 1978; 35 S. 
  • Reisebuch Italien (mit Peter Kammerer). Über das Lesen von Landschaften und Städten. Berlin: Rotbuch Verlag, 1979
  • Staat und Krieg. Die historische Logik politischer Unvernunft.Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1985 
  • Internationale Politik. Geschichte und Theorie. Frankfurt/M., New York: Campus Verlag, 1986 (überarbeitete Ausgabe von I/4 und I/6 in einem Band) 
  • Wie die Großen mit den Menschen spielen. Goethes Politik. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1988 
  • Politische Interpretationen. Shakespeare, Stendhal, Balzac, Hašek, Kafka, Kraus. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1990 
  • Politik in Shakespeares Dramen. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1992 (Nachdrucke in Programmheften: "Lear", Staatstheater Wiesbaden 1993/94.-
  • "Richard III.", Staatsschauspiel Dresden 2004/05.-
  • "Hamlet", Münchner Kammerspiele 2005/06.-
  • "Richard II.", Staatstheater Karlsruhe 2005/06) 
  • Militärkritik. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1993 
  • Goethe. Politik gegen den Zeitgeist. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1999
  • Die Kunst, nicht regiert zu werden. Ethische Politik von Sokrates bis Mozart. Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 1999 
  • 100 Tage Militär (mit Markus Euskirchen und Arend Wellmann). Exemplarischer Tätigkeitsbericht über das älteste und größte Gewerbe der Welt. Bremen: Donat Verlag, 1999. 
  • Kritik der Außenpolitik. Frankfurt/M.:Suhrkamp Verlag, 2000 Jefferson und Goethe. Hamburg: Europäische Verlagsanstalt, 2001 
  • Ma'at - Konfuzius - Goethe: Drei lehren für das richtige Leben;zus. mit Jan Assmann und Helwig Schmidt-Glintzer. Frankfurt/Main: Insel 2006
  • Shakespeares Komödien - Spiele aus dem Reich der Freiheit.Kulturverlag Kadmos Berlin, 2007
  • Franz von Assisi (zus. mit Peter Kammerer und W.D.Narr). Patmos Verlag Düsseldorf 2008
  • Kultur des Politischen, Kadmos, 2009

Zeitungsartikel

  • "Lesen Sie Grillparzer - jetzt!" DER STANDARD  26./27.Mai 2001
  • "Der Herr liegt nicht auf unserer Route". Grillparzer in Wien. SZ 28./29.Juli 2001
  • "Über den Zynismus in der Politik". FR 21.Juli 2001
  • "Die besondere Bindung und ihre Kehrseite" (Berlin/USA) FR 15.Sept.2001
  • "Vergeßlichkeit der Außenpolitik". FREITAG 21.Sept.2001
  • "Die Entführung aus dem Serail. Urteilsfähigkeit." FREITAG 16.Nov. 2001
  • "Angst vor Amerika". FREITAG 15.Febr.2002
  • "Neues Jerusalem. USA/Israel" FREITAG 14.Juni 2002
  • "Habeas Corpus" (USA) FREITAG 31.Jan. 2003 Zum Tod von Johannes Agnoli  TAGESSPIEGEL 7.Mai 2003
  • "Die vergessenen Kriege". Stuttgarter Nachrichten 17.Mai 2003"Wohin die Reise geht" (USA) FREITAG  23.Mai 2003
  • "Reizt den Tiger nicht!" (Amerikas Intellektuelle) FREITAG 5.Dez. 2003"Krieg als Mittel der Politik?" ND 13./14.Dez.2003
  • "Mehr Demokratie wagen" FREITAG 13.Februar 2004
  • "Das Regime des George W.Bush" ND 27./28.März 2004
  • "Eine Katastrophe der Demokratie: Die Wiederwahl George Bushs"; FR 10.Nov. 2004Israel; FREITAG 17.Dez. 2004
  • "Freiheit - das vollkommenste Kunstwerk" (Friedrich Schiller); DAS PARLAMENT 13/14 (März/April 2005)
  • "Die Narbe aufreißen" - 30 Jahre Vietnam; FREITAG 29.April 2005
  • "Mythen der Alliierten" (zum 8.Mai 2005); FREITAG 6.Mai 2005
  • "Vietnam. Die zu erinnernde offene Wunde";GRASWURZELREVOLUTION Juni 2005/300
  • "Ceterum Censeo - Abschaffung der Atomwaffen"; FREITAG 12.:August 2005
  • "Ein Solitär" - Nachruf auf Erich Kuby; FREITAG 16.Sept.2005Politische Kultur: Italien. FREITAG 21.April 2006
  • "Unverstand". Zur Absetzung des Idomeneo. FREITAG 6.Okt. 2006
  • "Mit der Seele suchen". Europa als kulturelles Projekt. FREITAG 23.März 2007Ital. Festivals. FREITAG 10. Aug.2007
  • Ignatieff-Kritik. FREITAG 17.Aug. 2007
  • Roland Koch Perversion d. Politik FREITAG 18.Jan. 2008
  • Mein Weg nach '68' ND 26./27. April 2008
  • Das andere Amerika FREITAG 16. Mai 2008
  • Obama und wir. ND 17./18. Jan. 2009

 

 Kontakt:  Email

Tarokdd ProductionExposition