Spenden

Dr. Reinhard Erös

Kinderhilfe Afghanistan

Texte:

  • Vortragstext: "Unter Taliban, Warlords und Drogenbaronen" (21. Februar 2009)
    [PDF Text öffnen

Zur Person:

  • Dr. Erös engagiert sich seit 1985 in und für Afghanistan.1987 hatte sich er für mehrere Jahre von der Bundeswehr ohne Geldbezüge beurlauben lassen und lebte mit seiner Frau und seinen vier Söhnen bis Ende 1990 in der afghanisch-pakistanischen Grenzstadt Peschawar.
  • Dr. Erös arbeitete als Ärztlicher Leiter einer deutschen Hilfsorganisation im afghanischen Kriegsgebiet. Über 180 000 Kranke und Verletzte pro Jahr wurden in Afghanistan unter schwierigen und gefährlichen Kriegsbedingungen medizinisch versorgt.

Kinderhilfe Afghanistan:

  • Mit Hilfe afghanischer Mitarbeiter errichten, betreiben und unterstützen wir in den Ostprovinzen Afghanistans und in grenznahen Flüchtlingslagern Friedensschulen, Mutter-Kind-Kliniken, Gesundheitsstationen, Waisenhäuser, Solarwerkstätten und weitere Projekte, die allesamt realistische Perspektiven für eine friedliche Zukunft des Landes am Hindukush bieten.
  • Die KINDERHILFE AFGHANISTAN ist eine private Initiative der Regensburger Familie Dr. med. Reinhard und Annette Erös und ihrer fünf Kinder Veit (27), Urs (25), Welf (24) und der Zwillinge Cosima und Veda (15) Die Organisation wurde 1998 gegründet und unterstützt afghanische Kinder und Frauen in OST-AFGHANISTAN mit medizinischen und schulischen Einrichtungen. Der Bundeswehrarzt Dr. Erös hat über zwanzig Jahren Erfahrung im Bereich humanitärer und Katastrophenhilfe in Indien, Bangladesch, Kambodscha, Pakistan, Afghanistan, Iran, Albanien, Ruanda und Ost-Timor mit UNO, NATO und Internationalen Hilfsorganisationen.
  • Seine Frau Annette errichtete und leitete die “Europäische Schule Peschawar”. An dieser “exotischsten deutschen Schule” (Zeitung „DIE WELT“ 1988) wurden Kinder aus 4 Erdteilen von sechs Lehrerinnen aus fünf Ländern unterrichtet. Unter den Schülern waren sowohl "bettelarme" Flüchtlingskinder aus Afghanistan als auch Kinder von relativ wohlhabenden Mitarbeitern von Hilfsorganisationen aus Europa, den USA und ASIEN.
  • Aus dieser Schule entstand 10 Jahre später, im Sommer 1998 die FRIEDENSSCHULE PESCHAWAR, eine der besten Bildungseinrichtungen für afghanische Flüchtlingsmädchen in Pakistan.
  • Nach dem Sturz der Taliban im Herbst 2001 verlagerte und konzentrierte sich die Arbeit der KINDERHILFE AFGHANISTAN auf die besondere gefährdeten und bedrohten Ostprovinzen Afghanistans. Dort wurden in den vergangenen fünf Jahren achtzehn FRIEDENSSCHULEN und Basisgesundheitsstationen gebaut, möbliert und mit Lehr- und Lernmaterial bzw. mit medizinischen Geräten ausgestattet. Die KINDERHILFE AFGHANISTAN bezahlt darüber hinaus den z.Zt. ca. 1400 afghanischen Mitarbeitern ein regelmäßiges Gehalt.
  • Dr. Erös besucht mehrfach jährlich - auf eigene Kosten - die Projekte, kontrolliert und überwacht die Arbeit, und bezahlt persönlich die Gehälter der Lehrer, Ärzte, Ingenieure, Bauarbeiter, Schreiner etc. .. Damit stellt er sicher, dass die Spendengelder sparsam und sinnvoll eingesetzt werden.
  • Ehefrau Annette und die erwachsenen Söhne Veit, Urs und Welf begleiten ihn regelmäßig und unterstützen vor Ort in Afghanistan die Arbeit.
  • Die 15-jährigen Zwillingsschwestern Cosima und Veda halten die Stellung an der "Heimatfront". Sie helfen bei der Büroarbeit und der Vorbereitung von Vorträgen und Ausstellungen.
  • Auch Sohn Welf hilft aktiv mit, wenn es um die Organisation der Arbeit geht. Alle Afghanistan-Arbeit der siebenköpfigen Familie Erös wird ehrenamtlich geleistet; es gibt keine Gehälter, Spesen oder Kilometer-Gelder.
  • Zuhause in Deutschland und zunehmend auch im Ausland informieren Dr. Erös und seine Frau Annette mit Vorträgen und Seminaren die Menschen in Schulen, Universitäten, Vereinen, Kirchengruppen, etc. über die Situation in Afghanistan.
  • Seit dem 11. September 2001 hat Dr. Erös in unzähligen Vorträgen (jährlich mehr als 200) weltweit zur Unterstützung und Hilfe für Afghanistan erfolgreich aufgerufen; so auch im Frühjahr 2004 auf einer Vortragsreise an Universitäten, Schulen und politischen Clubs im Osten der USA. Der Veranstaltungskalender gibt Hinweise auf die aktuellen Termine.
  • Die KINDERHILFE AFGHANISTAN beschäftigt in Deutschland keine hauptamtlichen und/oder bezahlten Mitarbeiter. In Afghanistan unterhält die KINDERHILFE AFGHANISTAN in Jalalabad ein winziges Büro, in dem drei afghanische Mitarbeiter zu ortsüblichen Löhnen ( ca. € 50 .- im Monat ) die notwendigen Verwaltungsaufgaben durchführen.
  • Die Projekte der KINDERHILFE AFGHANISTAN werden ausschließlich aus privaten Spenden finanziert.
  • Die Caritas Regensburg hat seit Beginn der Arbeit der KINDERHILFE AFGHANISTAN an die Kontoführung und Buchhaltung übernommen. Seit Januar 2006 liegt die Verwaltung bei der Trutz-Erös-Kinderstiftung. Weiterhin entfallen sämtliche Verwaltungs- und Kontoführungsgebühren.
  • Sie können hier gerne den deutschen Folder der Kinderhilfe Afghanistan ansehen/herunterladen. [Folder öffnen] (1.7 MB)

Publikationen:

  • "Tee mit dem Teufel - Ein deutscher Militärarzt in Afghanistan", Hoffmann&Campe, Hamburg, 2006 (8. Auflage)
  • "Unter Taliban, Warlords und Drogenbaronen - Eine deutsche Familie kämpft für Afghanistan", Hoffmann&Campe, Hamburg, 2008

Kontakt:

Tarokdd ProductionExposition